Jetzt neu für iOS: MDM schützt geschäftliche Kontakte vor WhatsApp & Co.

Mit iOS 11.3 ist das Konzept der „managed documents“ um „managed contacts“ erweitert worden, d.h. die Adressbucheinträge von per Relution eingerichteten Mail-Konten (z.B. Exchange) werden intern getrennt von den iCloud-Kontakten verwaltet. Durch das Abschalten der Option „Öffnen von administrierten Dokumenten in nicht administrierten Apps erlauben“ in den iOS-Restriktionen Ihrer Relution MDM-Richtlinie wird nun ungemanagten (d.h. nicht per Relution installierten) Apps der Zugriff auf diese Kontakte verwehrt. Das löst das von vielen Kunden beklagte Problem, dass WhatsApp und andere private Apps ungefragt auf geschäftliche Kontakte zugreifen. Auf iOS Geräten kann unter Einstellungen –> Kontakte –> Standardaccount zudem eingestellt werden, ob neue Kontakte in das private (iCloud) oder das geschäftliche Adressbuch aufgenommen werden.

 

Relution Restriktionen

 

Starten Sie jetzt mit dem Mobile Device Management von Relution

Kostenlos für bis zu 10 Benutzer. Voller Funktionsumfang. Zeitlich unbegrenzt. Keine Zahlungsinformationen notwendig.

Please be patient. We're preparing an awesome product for you! This could take up to 30 seconds.